Free Sex Videos

Honig Ei Shampoo die Zweite

Hey Leute,
so ich hab noch ein zweites Honig Ei Shampoo ausprobiert, das mindestens genausogut funktioniert, wie das letzte. Hier das Rezept!

Zutaten:
  • 1 Ei (natürlich aus Freilandhaltung)
  • 2 Teelöffel Honig
  • 3 Esslöffel Naturjoghurt
Alles schön zusammenmischen und eine halbe Stunde stehen lassen (z.B. auf der Heizung). In das feuchte Haar einmassieren, abdecken und 10-15 Minuten einwirken lassen, dann gründlich mit warmem Wasser ausspülen.

Auch dieses Shampoo reinigt super, der Geruch ist verschwindend gering.
Doch auch hier war wieder ne Menge schwarz-braune Brühe im Wasser, also sehr Farbziehend!

Honig Ei Shampoo

Da ich immer noch nach einer natürlichen Alternative zu normalen Shampoos suche, und zwar eine, mit der ich auch Ölkuren rauskriege, möchte ich jetzt mal das Honig-Ei-Shampoo ausprobieren.

Mein (recht einfaches) Rezept:
  • 1 ganzes Ei
  • 2 Teelöffel Honig
  • 3 Esslöffel Vodka oder White Rum
Das Ei wirkt als Emulgator, also als Fettlöser, und pflegt gleichzeitig. Außerdem wirkt es wie eine Proteinpackung, baut die Haarstruktur auf und stärkt sie. 
Der Honig lässt das Haar ganz natürlich strahlen. 
Hoch prozentiger Alkohol befreit das Haar von Rückständen (wie z.B. Silikonen) und reinigt tief. Außerdem hält sich das Shampoo so um einiges länger im Kühlschrank, ohne zu verderben. 

Ich gebe alle Zutaten in ein hohes Gefäß und verrühre sie mit einem Milchaufschäumer zu einer homogenen Masse. Das Shampoo wird auf die feuchten Haare gegeben, gut in die Kopfhaut einmassiert und, mit einer Duschhaube abgedeckt, c.a. 10 Minuten einwirken gelassen. Dann gründlich mit warmem Wasser auswaschen.

Kurz nach dem Trocknen und im Regen können die Haare einen leichten Geruch nach Ei haben, der an Eierlikör erinnert. Der Geruch war bei mir allerdings nach wenigen Stunden verflogen.
Ich habe meine Haare jetzt seit etwa einer Woche nicht mehr gewaschen, was bei mir an ein Wunder grenzt. Für Haarzüchterinnen, die das Waschen hinauszögern wollen, ist das Honig-Ei-Shampoo also eine super Alternative zum chemischen Entfetten.

WICHTIG: Das Honig-Ei-Shampoo kann Farbziehen wirken, das heißt, dass künstliche Pigmente aus dem Haar gezogen werden.
Honig kann außerdem bei langer Einwirkzeit leicht aufhellend wirken. Das sollte vor der Anwendung bedacht werden.

Trockenshampoo Review

Hey ihr Süßen!

Ich wollte euch heute mal ein Produkt vorstellen, das ich schon seit längerer Zeit immer mal wieder verwende.
Das Algemarina Trockenshampoo.
Ich benutze es, wenn mein Ansatz schon nach 2 Tagen ohne Wäsche wieder fettig zu werden droht, oder wenn ich einfach keine Zeit zum Waschen und ewigen trocknen lassen habe. 

Zur Anwendung empfehlen die Hersteller, die Flasche gut zu schütteln, um  das Shampoo dann aus etwa 30 cm Entfernung (wie ein Haarspray) auf einzelne Strähnen un den Ansatz aufzusprühen, kurz zu warten, dann die Haare leicht zu frottieren oder auszubürsten.

Das Spray wirkt zunächst wie Haarspray, nach einigen Sekunden merkt man aber, dass ein feiner Puderfilm auf dem Haar zurückbleibt. Ich binde nach dem Aufsprühen die Haare zusammen, lasse es 10 Minuten drauf (Zeit zum Schminken oder Duschen ) und bürste dann die Haare kopfüber aus.

Pro:
  • Mein allererstes PRO ist der Duft! Ich finde ihn einfach himmlisch! Sehr frisch und mild, wie ein sanftes Waschmittel (weiß nicht, wie ich es sonst beschreiben soll). Der Duft begleitet mich den ganzen Tag und ich liebe es! 
  • Das Gefühl des Spray ist sehr frisch und kühlend auf der Kopfhaut. 
  • Im Gegensatz zu Babypuder lässt das Trockenshampoo meine Haare nicht fliegen, lädt sie also nicht elektrisch auf. Ein großes Plus!
  • Und nicht zuletzt: Es funktioniert! Das Haar fühlt sich fluffig, weich und wie frisch gewaschen an. 


Contra:
  • Es funktioniert, aber nicht ganz so gut, wie z.B. Babypuder. 
  • Wenn ich mir nach dem Aufsprühen durch die Haare fahre, habe ich dieses feine Puder an den Fingern, das mich etwas nervt


Ihr seht, ich ringe mit den Minuspunkten, um überhaupt welche zu finden. Ich finde das Produkt ganz toll, ein klarer Nachkaufkandidat. Ausschlaggebend ist für mich eindeutig der Duft!

Kräuter-Shampoo Fazit

Mit ein bisschen Verspätung kommt hier das Fazit zu meinem indischen Kräuter-Shampoo:

Konsistenz:
Im Vergleich zum reinen Shikakai Shampoo hat die Mischung dickere Pflanzenteile (wahrscheinlich Amla), alles lässt sich aber trotzdem gut in den Haaren verteilen. Wenn man das Shampoo etwas flüssiger anrührt, lässt es sich besonders gut in die Kopfhaut einmassieren und in den Längen verteilen.

Geruch:
Der Geruch ist, wieder im Vergleich mit reinem Shikakai, ziemlich ekelhaft *gg* Irgendwie süßlich, vergoren... Der Geschmack der Brühe, die mir das Gesicht runter lief, ist nicht bitter oder adstringierend, sondern sauer.
Beim Trocknen verfliegt der Geruch.

Waschkraft:
Der Ansatz war wie immer perfekt sauber, in den Längen war allerdings noch ein bisschen Öl enthalten.
Im puncto Waschkraft kommt die Kräutermischung also nicht an Shikakai heran.

Pflegekraft:
Das Shampoo hinterlässt ein ganz seltsames Gefühl in den Haaren, irgendwie quietschig sauber, aber gleichzeitig hochgänzend. Ich würde trotzdem nicht sagen, dass die Pflegewirkung höher ist, als bei anderen Kräutermischungen. Vielleicht stellt sich das noch im Langzeittest heraus.

Fazit: Aus den verschiedenen Gründen bin ich eher dafür, bei Shikakai zu bleiben. Aus Amla und Brahmi werde ich wohl Haarpackungen, Haarwasser oder Öle herstellen, Rezepte bekommt ihr natürlich mitgeliefert.

Kräuter-Shampoo Rezept

Juhuu, meine Kräuter sind da!!
Etwas zerknautscht von der langen Reise, aber sie sind ja - ich hatte ja schon befürchtet, dass der Verkäufer sie wegen des Verbots garnicht abschicken würde, oder dass sie im Zoll hängen bleiben würden.Shikakai - Amla- Brahmi <3

Aber jetzt sind sie da und ich hab sie natürlich auch gleich zu einem pflegenden und kopfhautberuhigenden Shampoo verarbeitet, hier das Rezept:
  • 2 Teelöffel Shikakai
  • 1 Teelöffel Amla
  • 1 Teelöffel Brahmi
  • 1 Teelöffel Honig
  • 5 Tropfen ätherisches Teebaumöl
  • Wasser
Die Kräuterpulver in eine Tasse oder kleine Schale füllen, Wasser aufkochen und noch heiß zu den Kräutern geben, bis eine joghurtartige Konsistenz entsteht. Den Honig hinzugeben und alles gut verrühren, abkühlen lassen bis auf Handwärme. Jetzt das Teebaumöl hinzugeben, nochmals alles gut verrühren.
Das Shampoo ist jetzt gebrauchsfertig für eine Anwendung. Eventuell kann die Waschwirkung gesteigert werden, wenn man das Ganze für ein paar Stunden stehen lässt, diese Erfahrung habe ich allerdings noch nicht gemacht.

Ergebnisse gibt es nach dem Waschen ;)

Behawe-Bestellung

Gestern ist endlich meine Behawe-Bestellung angekommen - Lieferung kam natürlich superschnell (innerhalb von 2 Werktagen) bei mir an, aber ich konnte es kaum erwarten :)

Deshalb mache ich zunächst einmal Werbung für diesen tollen Shop: www.behawe.com 

Rizisnusöl 100 ml; Brokkolisamenöl 30 ml; Monoi Tiare Frangipani, Vanille, Sandalwood je 10 ml Probegröße
Was ich bisher so sagen kann:
Das Rizinusöl ist natürlich erwartungsgemäß sehr dickflüsig und schwer aufzutragen. Ich benutze es für die Kopfhaut, indem ich das Haar in dünne Scheitel teile und die Kopfhaut so gut es geht mit dem schmierigen Zeug behandle. Danach die Kopfhaut mit kreisenden Bewegungen massieren und mit einem grobzinkigen Kamm vorsichtig durchkämmen, um möglichst jeden Fleck der Kopfhaut zu erreichen.
Ich werde versuchen, vor jeder Haarwäsche diese Behandlung durchzuführen und den Einfluss des Öls auf das Haarwachstum an meinem Ansatz  zu messen. Mal sehen, ob ich das durchhalte ;))

Das Brokkolisamenöl ist ein sehr leichtes Öl, das ich nach dem Waschen für eine Feuchtigkeitspflege verwende. Man muss es nicht ganz so sparsam einsetzen wie manche andere Öle, dafür ist es aber auch nicht ganz so reichhaltig, sondern dient eher als ein Schutzfilm. Es macht das Haar seeehr weich und glänzend.

Die Monoi Tiare Öle bestehen aus Kokosöl und verschiedenen blumig-süßen Düften.
Mir gefallen alle drei recht gut, wobei die Vanille-Version einen leichten "rauchigen" Ton hat. Sandalwood gefällt mir sehr gut, wobei der leicht herbe Duft von Sandelholz kaum herauszuriechen ist (schade!), dafür mischen sich einige seifige Duftnoten hinein. Und naja - Frangipani kann man mögen oder hassen - ich mag es!


Soviel zu meiner Bestellung, bis ganz bald!
Prusse

Wachstumsschub??

Hallo liebe Leser/innen!

vor ein paar Tagen beschlich mich die Vermutung, dass meine Haare irgendwie an Länge zugenommen hätten - ihr wisst schon, wie sie so durch die Hände gleiten und man hat auf einmal da Längen in der Hand, wo vorher nur Spitzen waren... *gg*
Ich warte allerdings noch bis zum 20. ab und dann wird gemessen. Drückt mir die Däumchen ;)

Soo des weiteren sind euch vielleicht ein paar Änderungen an meinem Blog aufgefallen. Ich habe z.B. mal die Seite "Meine Haaröle" bearbeitet und umbenannt (in "Öle und Kräuter") und viele schöne kleine Bilder eingefügt. Das soll eine Art Nachschlagewerk für Basisöle und Kräuter werden und jedesmal, wenn ich ein neues Experiment mit einem Rohstoff mache, werde ich meine Erfahrungen dort niederschreiben. Ich hoffe, das hilft einigen von euch ein bisschen weiter.

Ähm ja, das wars für heute auch schon wieder. Ich hoffe, meine Bestellung von Behawe kommt bald an - ich bin ganz wuschig darauf, endlich das Brokkolisamenöl zu testen!

Liebe Grüße!

Indisches Haaröl - Rewiew

Hey ihr Lieben!

meine Sammlung an Haarölen aus aller Welt nimmt langsam gigantische Ausmaße an ;)
Nach wochenlanger Warterei (nicht gut!) ist nun endlich mein neues Öl vom India Store anegkommen. Beim nächten Mal werde ich wohl in einem anderen Shop bestellen, denn der Support war auch nicht gerade freundlich :(

Dieses Öl befindet sich jetzt also auch in meinem Besitz:

Himani Navratna Ayurveda Kräuter Öl 
für 3,99 €

Diesem Öl werden kühlende und beruhigende Eigenschaften zugeschrieben. Es soll gegen Kopfschmerzen wirken sowie vor verfrühtem Haarausfall schützen.
Auf der Rückseite befinden sich tatsächlich 9 verscheidene ayurvedische Kräuter und deren verarbeitete Menge.
Nur die bonbonrote Farbe gibt mir etwas zu denken - ich denke, ein künstlicher Farbstoff dürfte auf jeden Fall in dem Öl enthalten sein.

Der Geruch ist sehr herb - das Öl ist laut der Werbung vor allem für Männer gedacht *gg* Definitiv rieche ich Amla heraus, einen super Vitamin-E Liferanten für die Kopfhaut. 1000 mg Amla sind laut Packungsbeilage enthalten.
Außerdem riecht man Eukalyptos heraus und noch einige andere süßliche Kräuter. Ich finde den Geruch angenehm, zumal die weniger lieblichen Düfte nach einiger Zeit verfliegen und Eukalyptos und einen Hauch Amla zurücklassen. Es kühlt sehr schön und hat auch meine leichten Kopfschmerzen geheilt, nachdem ich es auf die Schläfen und den Rest der Kopfhaut einmassiert habe.
Für mich ein gutes Produkt - der absolut "indische" Geruch muss einem allerdings gefallen. Nur gemein ist der Preis - wenn man bedenkt, dass man das Zeug in Indien für umgerechnet 0,76 € bekommen hätte.

Ein weiteres Öl habe ich mir auch schicken lassen, es wird allerdings sofort verworfen:

Bei genauerem Hinsehen habe ich gesehen, dass es CYCLOMETHICONE  enthält, ein auf Silikon basierender Inhaltsstoff.
Na toll... Also weg damit.

Schade - bei youtube haben so viele Mädels nur Gutes über Castor Oil (also Rizinuss Öl) gesagt. Dann muss ich mir wohl mal das reine Pflanzenöl besorgen.






By The way: Ja ich hab mich getraut und meine Haare intesiv getönt.
Die Country Colors Tönung ist seeehr ergiebig, leicht auszuwaschen, Haare glänzen schön - alles super.

Bald bekommt ihr Fotos ;)

Prusse

Haarfarbe - Entschluss

Hey da Draußen!
nachdem nichts und niemand mir helfen konnte, mich für meine finale Haarfarbe zu entscheiden - rot oder schwarz, weder mein Freund, noch diverse Bilder der Google-Suche hat mir nun endlich ein Film dabei geholfen, meine Traumhaarfarbe zu finden.
"Das Leben des David Gale"
Nur auf den zeweiten Blick entdeckte ich neulich ganz am Ende des Films eine Passage, in der ein Opernstück aufgeführt wird. Hier ein Screenshot:


Wie ihr euch vielleicht denken könnt, hat mich diese lange schwarze Mähne total beeindruckt! Und ich habe mich jetzt für schwarz entschieden! Basta! 

Ich habe ja noch garnichts von meinem misslungenen Indigo-Versuch erzählt.. 
Ich hatte mir also neulich eine Packung Sante schwarz zugelegt, hab das ganze mit warmem schwarzem Tee angerührt und schon von weitem einen Brechreiz von dem Geruch bekommen :(
Dann das Auftragen: Das Zeug BRÖSELT wie bekloppt! Es ist absolut unverteilbar auf dem Kopf, weil scheinbar alle Feuchtigkeit aus der Pampe flöten geht, sobald sie auf dem Kopf angekommen ist. Hmm ich kann das garnicht richtig beschreiben, total seltsam...
Nach diesem Kampf habe ich das Ganze 3 Stunden unter Klarsichtfolie einwirken lassen, ausgespült und - NICHTS! Kein bisschen Veränderung in der Farbe.
Am nächsten Tag dann waren die Längen unwesentlich dunkler, der Ansatz war immer noch blass-Henna-rot.
Ich habe mich also dazu entschlossen, Indigo Indigo sein zu lassen und mich meinem schwarzen Traum mit möglichst schonender Chemie zu nähern.
Also habe ich mir beim DM eine Packung Country Colors Intensivtönung gekauft. Colorieren möchte ich nicht, weil ich mir selbst noch nicht so ganz vertraue, ob ich bei schwarz bleibe XD Und Tönungen halten eben nicht und sehen unnatürlich aus.
Ich werde euch mit Fotos Bericht erstatten, sobald ich es schaffe :D

Oh, bevor ichs vergesse:
Ein Motivationsbild hab ich gerade auchnoch zusammengezimmert... so ungefähr werde ich aussehen, wenn ich "Hüfte" erreicht habe. Oh Gott wie lange das noch dauert!!! Seht selbst:

Vorher:

Nachher: