Free Sex Videos

English Braid

Heute mal ein kleines Foto von einem schönen, dicken Zopf von mir :)

Eines meiner Ziele ist es ja, den englischen Zopf so tragen zu können, dass auch nachts keine Strähnen rauskommen... Ich denke, bald habe ich dieses Ziel erreicht!


Längenbild Januar

Hallo meine Lieben!

wie versprochen poste ich nur schnell ein paar aktuelle Längenbilder.
Das Maßband sagt 78 cm nach SSS.







Ja ich weiß... optisch ist die Taillenlänge erreicht, aber ich warte noch 2 Monate, bis ich feiern kann ;)
80 cm sollte meine Taillenlänge sein!

Eure Prusse



Review: Selbstgemachtes Haaröl

Hey Mädels und Jungs!

Ich hatte euch ja versprochen, das selbstgemachte Haaröl (siehe unten) auszuprobieren und euch mitzuteilen, ob es wirklich so gut ist, wie von mir behauptet ;)

Der Duft: ... ist sehr sanft und frisch, ein bisschen krautig-pflanzlich. Sehr natürlich.

Die Konsistenz: ...ist recht dickflüssig, weich, sehr reichhaltig. Das liegt natürlich am Basisöl.

Die Wirkung: Ich trage das Öl vor allem auf die Kopfhaut auf, was mit der Sprühflasche und etwas Übung auch echt gut funktioniert. Also: Haare scheiteln, Scheitel einsprühen und mit den Fingerspitzen gut einmassieren. Das mehrmals an unterschiedlichen Stellen wiederholen, vor allem an solchen, wo trockene oder juckende Kopfhaut ist. Ein paar Spritzer werden in den Längen verteilt. Das Öl ist sehr ergiebig und fühlt sich in den Haaren schön weich an.
Allerdings ist mein Haaröl wohl nur etwas für Tiefenkuren oder Pre-Wash-Behandlungen, für Leave-Ins ist es zu reichhaltig.


Bald gibts Längenfoto und neue Maße!

Eure Prusse


Haarwuchs förderndes Haaröl

Hallo zusammen!

Heute stelle ich euch ein Rezept zu einem Gebräu vor, das ich schon lange herstellen wollte, wozu ich in der letzten Zeit nicht gekommen bin.

Zutaten:
  • Rapsöl als Grundlage, c.a. 150 ml (kann auch jedes andere Pflanzenöl sein, z.B. Sonneblumenöl.... der Eigengeruch sollte sich allerdings in Grenzen halten). 
  • 2-3 Teelöffel Olivenöl
  • 10 Tropfen Rosmarinöl
  • 5 Tropfen Kampferöl
  • 5 Tropfen Zitronenöl
  • 5 -10 Tropfen Teebaumöl, je nachdem, wie die Ansprüche eurer Kopfhaut (fettige Kopfhaut--> mehr Teebaumöl) und eurer Nase sind
  • 1 Teelöffel Rizinusöl (habe leider gerade keins da, werde ich aber nachholen)
ACHTUNG: Ich habe nur rudimentäres Wissen über Aromatherapie und ätherische Öle, ich habe mein Haaröl so zusammengesmischt, wie ich es für richtig halte. Es kann sein, dass du auf manche Öle mit Hautreizungen reagierst, deshalb bitte ich jeden, der dieses Rezept nachbaut, die ätherischen Öle zuerst zu testen und entsprechend zu dosieren.

Noch etwas zu den Zutaten:
Als Grundlage für ein Haaröl, das du auch auf der Kopfhaut anwendest, solltest du immer Pflanzenöl nehmen, das ist wesentlich wertvoller für Haut und Haar. Das Olivenöl habe ich hinzugefügt, weil es noch zusätzliche pflegende Substanzen mitbringt. Man sagt ja auch, Olivenöl dringe bis in das Haar ein und repariere es von innen. Rosmarinöl hilft gegen Schuppen und Haarausfall, Kampferöl regt besonders die Durchblutung der Kopfhaut an, Zitronenöl wirkt antiseptisch und antifungal. Teebaumöl desinfiziert und öffnet die Poren, reguliert damit die Sebumproduktion.
Dem Rizinusöl wird eine besonders haarwuchsfördernde Eigenschaft zugewiesen, zu blöd, dass ich gerade das nicht hier habe :(  Ich vermenge Rizinusöl gern mit einem dünnflüssigeren Trägeröl, sonst lässt es sich kaum verteilen.

Das fertige Öl habe ich in eine Sprühflasche gefüllt, in der Hoffnung, es würde als feiner Sprühnebel wieder rauskommen, aber falsch gedacht: Das Öl ist zu dickflüssig, es kommt in einem konzentrierten Strahl raus :(( Schade... kennt vielleicht jemand Sprühflaschen, die für sowas geeignet wären?

Ausprobiert wird mein neues Öl gleich, dann berichte ich euch darüber. Der Geruch ist jedenfalls schonmal suuper....

Eure Prusse

Henna Mahagoni

Hallo Leute!

Ich habe mal wieder mit Henna herumexperimentiert! Mein Ansatz ist mittlerweile leuchtend Mahagonirot, nach unten werden die Haare immer dunkler und dunkler. In der Sonne und in gutem Licht sieht man das Rot ziemlich stark, ansonsten wirkt die Farbe immer noch sehr dunkel und fast schwarz.

Aber okay, ich bin zufrieden und mache mit Henna so weiter.
Eins habe ich allerdings gemerkt: Flammenrot Henna ist NICHT meine Farbe, trotz heller Haut und grünen Augen. Also belib ich bei Mahagoni bzw Normales Henna gemischt mit Mahagoni, 1:1

Hier seht ihr das Ergebnis (allerdings mit Blitz, das schmeichelt ;) )



Und noch einmal die Längen, da sieht man, wie es dunkler wird... :(