Free Sex Videos

Kräuter-Shampoo Fazit

Mit ein bisschen Verspätung kommt hier das Fazit zu meinem indischen Kräuter-Shampoo:

Konsistenz:
Im Vergleich zum reinen Shikakai Shampoo hat die Mischung dickere Pflanzenteile (wahrscheinlich Amla), alles lässt sich aber trotzdem gut in den Haaren verteilen. Wenn man das Shampoo etwas flüssiger anrührt, lässt es sich besonders gut in die Kopfhaut einmassieren und in den Längen verteilen.

Geruch:
Der Geruch ist, wieder im Vergleich mit reinem Shikakai, ziemlich ekelhaft *gg* Irgendwie süßlich, vergoren... Der Geschmack der Brühe, die mir das Gesicht runter lief, ist nicht bitter oder adstringierend, sondern sauer.
Beim Trocknen verfliegt der Geruch.

Waschkraft:
Der Ansatz war wie immer perfekt sauber, in den Längen war allerdings noch ein bisschen Öl enthalten.
Im puncto Waschkraft kommt die Kräutermischung also nicht an Shikakai heran.

Pflegekraft:
Das Shampoo hinterlässt ein ganz seltsames Gefühl in den Haaren, irgendwie quietschig sauber, aber gleichzeitig hochgänzend. Ich würde trotzdem nicht sagen, dass die Pflegewirkung höher ist, als bei anderen Kräutermischungen. Vielleicht stellt sich das noch im Langzeittest heraus.

Fazit: Aus den verschiedenen Gründen bin ich eher dafür, bei Shikakai zu bleiben. Aus Amla und Brahmi werde ich wohl Haarpackungen, Haarwasser oder Öle herstellen, Rezepte bekommt ihr natürlich mitgeliefert.

No comments:

Post a Comment