Free Sex Videos

Amla Haaröl selber machen - Phase 1


Hallo meine Lieben!

heute möchte ich euch mein neuestes Projekt vorstellen - Amla Haaröl selber machen!!
Die Probleme bei gekauften Ölen liegen auf der Hand - die indischen Firmen, so wie Dabur, produzieren ihre Öle, weils billiger ist, auf Basis von Mineralöl - möchte ich mir nicht auf die Kopfhaut schmieren.
Khadi Öle haben zwar rein pflanzliche Inhaltsstoffe, aber der Preis ... der Preis ...

Sollte dieses Experiment missglücken werde ich mir definitiv das Khadi Amla Haaröl kaufen!

Aber zurück zur Sache:

Zutaten:
  • 1 Glas Bio Planete natives Kokosöl
  • 2 Teelöffel Amla Pulver (z.B. Hesh)
  • 1 Teelöffel Brahmi Pulver (z.B. Hesh)
  • 2 Esslöffel Rizinusöl
Ich gab das Kokosöl in einen kleinen Top und erhitzte es (aber nicht zu stark, wir wollen die Kräuter ja nicht frittieren). Ich gab das Rizinusöl und die Pflanzenpulver dazu und verrührte alles 5 Minuten lang auf der ausgeschalteten Herdplatte. Das sah dann so aus:


Ich füllte nun die ganze Pampe zurück in das Kokosölglas und stellte es zum Auskühlen zur Seite.
Danach ab damit in den Kühlschrank.


In den letzten Tagen habe ich das Glas ab und zu zum Schmelzen in warmes Wasser gestellt, einmal durchgeschüttelt und wieder hart werden lassen. Das Pulver setzt sich dabei am Boden ab.

So mache ich jetzt noch 2 Wochen weiter und dann schaun wir weiter ...
Momentan sehe ich mich noch mit folgenden Problemchen konfrontiert:
  • Der Geruch ist echt fies. Das süßliche vom Kokosöl vermischt sich mit einem seltsam krautigen Geruch der Kräuter. Welche ätherischen Öle dem entgegenwirken könnten, muss ich mir noch überlegen. 
  • Das Filtern - gieße ich die ganze Pampe durch einen Nylonstrumpf? Oder warte ich, bis sich die Kräuter am Boden abgesetzt haben und schabe die obere Schicht ab? 
  • Gebe ich noch andere Ingedienzien dazu? Vielleicht Henna? Oder noch ein Öl?  


    No comments:

    Post a Comment