Free Sex Videos

Shea Butter - Kandidat für den "Heiligen Gral"?

Hey alle miteinander!

Entschuldigt bitte, ich war in letzter Zeit etwas schreibfaul, habe nur Bilder und Links und Videos gepostet - das soll jetzt anders werden. Zumindest für den Moment! ;)

Zur Sache: Einige von euch werden sich vielleicht fragen: "Was hat sie denn da wieder für eine seltsame Metapher ausgegraben, Heiliger Gral?"

Der Heilige Gral (dem ein oder anderen vielleicht noch aus der Artussage bekannt) wird von manchen Haarzüchtern als Synonym für ein Produkt oder eine Anwendung verwendet, die sich als das Non-Plus-Ultra der persönlichen Haarpflege herausgestellt hat. Vielleicht, weil es die Haare besonders weich oder glänzend gemacht hat oder weil sie davon schneller wuchsen.
Wir streben alle nach unserem persönlichen Heiligen Gral, ich selbst habe ihn leider noch nicht gefunden - aber es gibt einige heiße Anwärter auf den Titel, von denen ich euch heute einen Vorstellen möchte:



Meine unraffinierte Butter habe ich vor Kurzem bei behawe.com erstanden, im 50 g- Töpfchen (arghh, warum habe ich nicht mehr gekauft??). Sie ist hell-beige, hat eine krümelig-feste Konsistenz und einen (für mich) angenehmen Geruch, irgendwie würzig. Muss man allerdings mögen.

Ich benutze sie folgendermaßen: Zuerst wollte ich nur eine kleine Menge in den Spitzen verteilen, aber die Butter hat meine Haare SO weich gemacht, dass ich noch ein wenig mehr nahm und sie im Unterfell und im unteren Drittel der Haare verteilte.
Um die Sheabutter zu verflüssigen, kratze ich etwas mit dem Nagel aus dem Töpfchen und verreibe es zwischen den Handballen. Dann in die Haare einkneten.
Beim Bürsten verteilte sich logischeweise (und eigentlich ungewollterweise) auch einiges an Fett auf dem Rest meines Kopfes. Der Vorteil: Weil die Butter so fest ist, glänzen meine Haare davon nicht fettig oder ölig, sondern sehen aus, wie nach der Behandlung mit einer festen Pomade - sanft schimmernd und sie bleiben, wo sie hingehören.
Der Nachteil: Die Sheabutter zieht bei mir nicht ins Haar ein, oder wenn, dann nur in sehr geringem Maß (Ich habe auch schon ganz andere Erfahrungsberichte von Leuten aus dem LHN gehört).
Das macht mir aber nichts aus, weil ich sie super anstelle einer festen Pomade hernehmen kann.

Ich habe meine erste Portion Shea jetzt bereits seit Montag in den Haaren und selbige fühlen sich einfach unglaublich weich an! Strenge Dutts bleiben super in Form und das Ganze wird gekrönt durch einen matten Schimmer.
Ob Sheabutter das Zeug zum Heiligen Gral hat, wird sich aber erst nach dem Auswaschen zeigen - ich bin guter Hoffnung!

PS: Achtet doch bitte beim Kauf darauf, unraffinierte Shea zu nehmen (vielleicht solltet ihr erst ein Pröbchen kaufen, um euch mit dem Geruch zu arrangieren), und bevorzugt auch Fair Trade Produkte.

PPS: Ich benutze meine Butter auch als Gesichts- und Lippenpflege. Unübertroffen!

Ich werde weiter berichten!

No comments:

Post a Comment